News

Zweiter Durchlauf des „iDARE“ Führungskräfteprogramm mit HENSOLDT startet mit internationalem Fokus

Mit einem neuen internationalen Fokus ging das „iDARE“ Führungskräfteprogramm von HENSOLDT am 11. Oktober in seine zweite Runde. Erneut richtet sich das Programm an ca. 20 hochranginge Führungskräfte und vermittelt wertvolle Fähigkeiten zum Meistern der Herausforderungen der VUCA-Welt. Hinter dieser Abkürzung steht „volatility, uncertainty, complexity und ambiguity“ (deutsch: Volatilität (Unbeständigkeit), Unsicherheit, Komplexität und Mehrdeutigkeit).

Im Besonderen sollen unternehmerisches Denken und transformationale Führung gestärkt werden. Hierbei haben die Teilnehmer Gelegenheit, ihre Führungskompetenzen zu steigern und die Grundwerte des Unternehmens, die HENSOLDT-Fundamentals, zu verinnerlichen. Die Programminhalte bieten eine inspirierende Mischung aus neuster Forschung und Vorträgen von Praktikern.

Besondere Aufmerksamkeit erhält hierbei, gemäß der Lehrphilosophie der TUM Executive Education, der Aspekt der persönlichen Entwicklung von Führungsfähigkeiten. Hierzu bietet das Programm neben einem hohen Anteil an Selbstreflexion jedem auch Teilnehmer ein individuell erstelltes Führungsprofil auf Basis von 180-Grad-Feedback ihrer Mitarbeiter, ergänzt durch begleitendes Coaching sowie den digitalen Coach Emma.

Praktische Werkzeuge wie der Umgang mit der Business-Canvas-Methode stehen ebenso auf dem Programm wie der Austausch mit Startup-Unternehmen inklusive netzwerkbildender Abendveranstaltungen. Auch diesmal liegt wieder großer Wert auf Reflexion zur Stärkung des Transfers der gelernten Fähigkeiten in die Führungspraxis.

Das „iDARE“ Führungskräfteprogramm von HENSOLDT wurde in enger Zusammenarbeit mit TUM-Experten speziell für die Ansprüche des Unternehmens entwickelt und findet in einem Zeitraum von fünf Monaten statt. Im Mittelpunkt der Module stehen die gezielte Entwicklung persönlicher Leadership-Skills in den Bereichen Führung, Innovation, Agilität und Digitalisierung.

HENSOLDT ist ein weltweit führender Anbieter von Premium-Sensoren und ebenso stark auf den Märkten für Radare, Optronik und elektronische Schutzsysteme vertreten. Das Unternehmen ging im Jahr 2017 aus der Elektroniksparte des Airbus-Konzerns hervor und beschäftigt rund 4000 Mitarbeiter an Standorten in Deutschland und Südafrika.

 

Related News in this category

  Help & Contact
close slider
How can we help you
Corona virus updates
for our Students

Mail
to info.epe@lll.tum.de
Call
+49 89 289 28474

Meet the team
running the EEC
Get our address
for visitors or postal
We're here to help you