QL3:
Quantum LifeLong Learning

Building a quantum smart workforce

QL3 LogoEin Projekt der Münchner Universitäten zur Entwicklung eines strukturierten Aus- und Weiterbildungsangebots in der Quantentechnologie

„QL3 – Quantum LifeLong Learning“ ist ein gemeinschaftliches Projekt der Technischen Universität München und der Ludwig-Maximilians-Universität München. Ziel ist der Aufbau von „Quantum LifeLong Learning“, einem gezielten Aus- und Weiterbildungsprogramm im Bereich der Quantentechnologien nach einem universitären Zertifikatssystem. Die Fortbildungen sollen Fach- und Führungskräfte unterschiedlichster Branchen erreichen und neueste Forschungsergebnisse mit Herausforderungen der Praxis verbinden.

Weltweit anerkannte Spitzenforscher*innen erstellen dazu in enger Zusammenarbeit mit einem industriellen Advisory Board und universitären Didaktik-Expert*innen umfassende Konzepte und berufsbegleitende Weiterbildungsprogramme. So wird dieses zukunftsrelevante Themenfeld an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Produktentwicklung gemeinsam vorangetrieben.

Die ersten Pilotprogramme “Quantentechnologien – Überblickskurs” und “Einführungskurs Quantencomputing” sind bereits über das TUM Institute for LifeLong Learning buchbar.

Details

Funding

Project duration

Objective

Project coordination

Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen der Förderrichtlinie „Quantum Futur Education“
Start: 1. Oktober 2021

Ende: 30. September 2024

Entwicklung interdisziplinärer Programme zur Weiterbildung in den Quantentechnologien
Prof. Alexander Holleitner, Professur für Experimentalphysik – Nanotechnologie und Nanomaterialien, Technische Universität München

Erste Pilotprogramme

Universitäre Projektpartner

Technische Universität München & TUM Institute for LifeLong Learning

Die Technische Universität München ist eine der forschungsstärksten Technischen Universitäten Europas. Die TUM handelt als unternehmerische Universität, die Talente fördert und Mehrwert für die Gesellschaft schafft. Dabei profitiert sie von starken Partnern in Wissenschaft und Wirtschaft. Das Teilprojekt QL3-TUM fokussiert sich auf die Vermittlung von experimentell orientierter Quantentechnologie-Spitzenforschung an Fach- und Führungskräfte aus der Wirtschaft.

Das Ziel des TUM Institute for LifeLong Learning ist die Förderung der kontinuierlichen, wissenschaftlich fundierten Weiterbildung von internationalen Berufstätigen aller Karrierestufen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft in fachlichen und fächerübergreifenden Gebieten wie Management und Leadership.

Ludwig-Maximilians-Universität München

Die LMU zählt zu den renommiertesten Universitäten Europas. Sie steht für hervorragende Forschung, die sich mit einem anspruchsvollen Lehrangebot verbindet – von den Geistes- und Kulturwissenschaften über Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften bis hin zur Medizin und den Naturwissenschaften. Das Teilprojekt QL3-LMU fokussiert sich auf die Vermittlung theoretischer Inhalte aus dem Bereich Quantentechnologie an Fach- und Führungskräfte aus der Wirtschaft.

Prof. Dr. Alexander Holleitner

Prof. Dr. Alexander Holleitner, Walter Schottky Institut and Physics Department, Chair & Center for Nanotechnology and Nanomaterials, Technical University of Munich

Prof. Dr. Jan von Delft

Prof. Dr. Jan von Delft, Chair for Theoretical Solid State Physics, Department of Physics, Ludwig-Maximilians-Universität München

Projektpartner aus der Wirtschaft

Motivation: Die Relevanz der Quantentechnologie

Geforscht wird zum Thema Quantentechnologien bereits seit einigen Jahren – die Anwendungsfälle in der Industrie sind jedoch noch rar. Zwar bietet das Forschungsfeld enormes Anwendungspotenzial für die Industrie, die Herausforderung für Unternehmen und Organisationen besteht jedoch darin, bisher universitär geprägtes Wissen und die technologische Expertise in den industriellen Sektor zu tragen und auf die Herausforderungen der Praxis einzugehen. Die Schlüsselrolle – und hier setzt das Projekt QL3 an – sind Fach- und Führungskräfte der High-Tech-Industrie.

Fachwissen wird bisher jedoch lediglich auf ad-hoc-Veranstaltungen oder –vorträgen vermittelt. Strukturierte, wissenschaftlich fundierte und praxisorientierte Weiterbildung gibt es keine.

Nur durch eben diese gezielte Weiterbildung im Bereich Quantentechnologie können Fach- und Führungskräfte jedoch spezifisches Potenzial für ihr Unternehmen erkennen und Projekte nachhaltig erfolgreich vorantreiben. Die Möglichkeit, diese Schlüsselkenntnisse bei Expert*innen aufzubauen, die fest im Berufsleben stehen, ist derzeit noch nicht gegeben. Deshalb setzt das Projekt QL3 auf berufsbegleitende Fortbildungsprogramme, welche das enorme theoretische Wissen von Spitzenforscher*innen direkt in der Praxis freisetzen.

Copyright: MCQST | Greune

NEWS ZUM PROJEKT

Mehr erfahren

Über den Fortschritt und aktuelle Neuigkeiten zum Projekt „QL3“ halten wir Sie auf dieser Website auf dem Laufenden. Jetzt anmelden und weiterführende Informationen direkt per Mail erhalten.

Contact

Falls Sie Wissenschaftler*in oder Expert*in sind und zum Projekt Fragen haben oder sich beteiligen möchten, können Sie unser Team auch direkt kontaktieren.
Help & Contact
close slider
How can we help you
Mail
to info.epe@lll.tum.de
Call
+49 89 289 28474

Meet the team
running the EEC
Get our address
for visitors or postal
We're here to help you