News

Master in Management & Innovation goes virtual

Um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen kann derzeit auch an der Technischen Universität kein normaler Unterrichtsbetrieb stattfinden. Also verlagerten unsere Professoren des Masters Management & Innovation ihre Module kurzerhand ins Netz.

Master in Management & Innovation goes virtual

 

Aufgrund des Coronavirus arbeitet die Technische Universität derzeit in einem stark eingeschränkten Betrieb. Das Hochschulpräsidium traf diese Entscheidung, um im Sinne der Staatsregierung alle gebotenen Maßnahmen zu ergreifen, die die Ausbreitung der Krankheit verlangsamen. Davon betroffen ist auch unser Master in Management & Innovation, der im März mit zwei Modulen an unseren Standorten in Heilbronn und München läuft.

Alle laufenden Vorlesungen mussten abgesagt werden – dabei freuten sich unsere Studierenden in Heilbronn bereits auf das Modul “International Management & Intercultural Collaboration I”. Unsere Münchner Studierenden wiederum hatten in den letzten zwei Monaten gemeinsam mit verschiedenen Unternehmen Projektarbeiten durchgeführt. Mit einer Präsentation wollten sie ihr drittes und letztes Semester abschließen, bevor es an das Schreiben ihrer Master Thesis mit Themen aus dem Modul “Personal & Leadership Development” geht.

Da eine Präsentation im Klassenzimmer den Umständen entsprechend nicht möglich war, verlagerte Prof. Holger Patzelt sie kurzerhand ins Netz. Unsere Studierenden meisterten die Herausforderung, ihr Projekt online via Lifesize zu präsentieren mit Bravour und sind nun bereit, sich an ihre Abschlussarbeit zu machen.

Virtuelle Präsentation vor Kommilitonen und Lehrenden

Auch unsere Heilbronner Studierenden mussten nicht auf ihre vorgesehenen Unterrichtseinheiten verzichten. Praktisch ohne Unterbrechung konnten wir das 2-wöchige Modul anbieten. Prof. Dr. Philip Maume (TUM) und Prof. Dr. Waldemar Pförtsch stiegen per Microsoft Teams auf Online-Lehre um – und unsere Studierenden waren von der Möglichkeit, von zu Hause lernen zu können, begeistert.

Ein besonderes Highlight war, dass die Lila Logistic AG den Firmenbesuch virtuell präsentieren konnte. So hatten die Studierenden die Möglichkeit, aus erster Hand Einblicke in das Unternehmen und die aktuelle Situation zu erhalten.

Das Engagement aller Beteiligten in dieser neuen Situation ist überwältigend und wir bedanken uns bei unseren Studierenden, ProfessorInnen und der Lila Logistic AG für so viel Kreativität und Zusammenhalt!

Related News in this category

  Help & Contact
close slider
How can we help you
Corona virus updates
for our Students

Mail
to info.epe@lll.tum.de
Call
+49 89 289 28474

Meet the team
running the EEC
Get our address
for visitors or postal
We're here to help you