News

TUM School of Management startet neues Zertifikatprogramm: Certified Blockchain & Distributed Ledger Technology Manager

Keine andere Technologie verändert aktuell die Weltwirtschaft so gravierend wie Blockchain und Distributed Ledger Technologies (DLT). „Ich glaube, die Blockchain ist nichts Geringeres als das Internet der zweiten Generation. Sie wird sämtliche Institutionen verändern, in mancher Hinsicht sogar stärker als die erste Generation“, schreibt Don Tapscott, Autor des Fachbuchs „Blockchain Revolution“.

Speziell für die Ansprüche von Managern an der Schnittstelle zwischen Business und Technologie hat die TUM School of Management ein aktuelles Zertifikatsprogramm entwickelt: Mit Start am 18. September 2019 bietet unser Zertifikat zum Certified Blockchain & Distributed Ledger Technology Manager das Rüstzeug für eine neue Generation von Experten in diesen zukunftsweisenden Technologien.

Das Zertifikatsprogramm richtet sich speziell an Experten mit Erfahrungen im Bereich IT sowie im Business-Management. Es beleuchtet die technischen, wirtschaftlichen, sozialen und rechtlichen Dimensionen der Blockchain-Technologie auf ausgewogene und unvoreingenommene Weise. Das Ziel des Programms besteht in der Ausbildung dezidierter Blockchain Manager, die ihren Unternehmen den Weg zur Nutzung des vollen Potenzials der Blockchain ebnen.

Die englischsprachigen Kurse finden auf dem Campus der Technischen Universität München statt. Das fünftägige Programm ist auf zwei Module verteilt: Modul 1 vom 18. – 20. September und Modul 2 vom 7. – 8. Oktober 2019. Der Lernplan wurde von TUM-Experten in enger Zusammenarbeit mit Programmpartnern entwickelt, darunter European Blockchain Association, Datarella, chain.de und Signature Ventures.

Zu den Lektoren zählen unter anderem Prof. Dr. Florian Matthes, Software Engineering for Business Information Systems (TUM), Prof. Dr. Joachim Henkel, Schöller-Lehrstuhl für Technology and Innovation Management (TUM), Prof. Dr. Isabell Welpe, Strategy and Organization (TUM) sowie die beiden Firmengründer Michael Reuter (Datarella) und Florian Huber (chain.de).

Nach Einführung in die Grundlagen der Blockchain am ersten Kurstag beleuchtet das Programm die Rolle von Smart Contracts, Tokens und Coins. Am dritten Tag stehen Anwendungen der Blockchain in Konzernen im Mittelpunkt, zusammen mit strategischen und strukturellen Veränderungen durch die Technologie sowie einer Diskussion zum Einsatz

der Blockchain im eigenen Unternehmen. Der vierte Kurstag stellt aktuelle Anwendungsbeispiele der Blockchain vor, während die Teilnehmer am letzten Tag eine eigene Blockchain-Case-Study bearbeiten. (Image: © spainter_vfx / adobe.stock.com)

Related News in this category

  Help & Contact
close slider
How can we help you
Corona virus updates
for our Students

Mail
to info.epe@lll.tum.de
Call
+49 89 289 28474

Meet the team
running the EEC
Get our address
for visitors or postal
We're here to help you